Frühstücksei Woche 44: Der Durchschnittsdeutsche

Frühstücksei - 1 november 2016 - Auteur: Onderwijsafdeling

Der Durchschnittsdeutsche hat einen Namen: Thomas Müller. Er lebt in einer Mietwohnung, ist verheiratet und hat 1,5 Kinder. Täglich arbeitet er 7 Stunden und eine Minute und verbringt er zweieinhalb Stunden vor dem Fernseher. Dies alles verrät das Statistische Handbuch 2016.

Frühstücksei Woche 44: Der Durchschnittsdeutsche © Flickr.com/Primus inter pares

1. So sieht er aus
Könnt ihr euch vorstellen, wie der Durchschnittsdeutsche wohl aussieht?

  • Versucht einmal, den Steckbrief des (fiktiven) Durchschnittsdeutschen Thomas Müller auszufüllen:
    Haarfarbe:
    Augenfarbe:
    Bart:
    Größe:
    Gewicht:
  • Seht euch nun diesen Film zwischen 2.00 Minuten und 3.10 Minuten an und kontrolliert euren Steckbrief.
  • Wie sähe wohl der Steckbrief des durchschnittlichen Niederländers aus? Ratet mal!

2. Das macht er gern
Der Durchschnittsdeutsche verbringt mehr Zeit vor dem Fernseher als mit einem Buch in der Hand. Was macht er sonst noch gerne? Entscheidet, ob die folgenden Aussagen richtig oder falsch sind.

Der Durchschnittsdeutsche:
a. liest täglich mehr als 1 Stunde.
b. arbeitet täglich 10 Stunden.
c. isst gerne und viel Fleisch, jedes Jahr nämlich mehr als 80 kg.
d. fährt einen Volkswagen.
e. nennt seine Tochter Anna.

3. Das ist typisch für ihn
Die riesige Datenmenge des Statistischen Handbuchs verrät nicht nur, wie der Durchschnittsdeutsche aussieht und wie er lebt. Die Daten bieten auch einen Blick auf typisch deutsche Eigenschaften.

  • Welche Eigenschaften werden den Deutschen zugeschrieben?
  • Woher kommen solche typischen nationalen Eigenschaften?
  • Seht euch nun den Film aus Aufgabe 1 weiter an bis Minute 5.00.
    Wie wird hier der Ursprung des deutschen Ordnungssinnes erklärt?

Antwortblatt


top
Op deze site worden cookies gebruikt, wilt u hiermee akkoord gaan?
Accepteer Weiger