Frühstücksei Woche 27: Der Asylstreit in Deutschland

Frühstücksei - 4 juli 2018

Nach langem Streit haben sich die Parteien CDU und CSU geeinigt. CDU (Christlich Demokratische Union) und CSU (Christlich Soziale Union) sind Schwesterparteien. Zusammen mit der SPD (Sozialdemokratischen Partei Deutschlands) bilden sie das Regierungskabinett. Bereits seit Monaten streiten CDU und die bayerische CSU sich um die Flüchtlingspolitik.

 

Frühstücksei Woche 27: Der Asylstreit in Deutschland © Wikimediacommons: Harald Bischoff
Horst Seehofer en Angela Merkel in 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Flüchtlinge in Deutschland
 
Schaut euch das Video an und beantwortet dann die Fragen.

  • Wie viele Flüchtlinge kamen 2015 nach Deutschland?
  • Wie viele Flüchtlinge kamen im letzten Jahr nach Deutschland?
  • Wie viele Einwohner hat die Bundesrepublik Deutschland?
  • Aus welchen Ländern kommen die (meisten) Flüchtlinge?
  • Warum flüchten diese Menschen nach Deutschland?
  • Was muss man machen, wenn man als Flüchtling nach Deutschland kommt?
     

2. Der Asylstreit zwischen CDU und CSU
Im aktuellen Streit ging es darum, wie an der deutschen Grenze mit Flüchtlingen umgegangen werden soll. Streitführer waren Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Innenminister Horst Seehofer (CSU). Seehofer forderte, dass Flüchtlinge, die in einem anderen Land registriert wurden, an der deutschen Grenze abgewiesen werden. Kanzlerin Merkel wollte sich erst dahingegen mit anderen EU-Ländern absprechen und gemeinsam agieren. Seehofer drohte am Sonntag, dem 1. Juli, mit einem Alleingang: Als Innenminister dürfte er theoretisch ohne Merkels Erlaubnis die deutschen Grenzen schließen lassen.  

Schaut euch hier das Video an und beantwortet dann die Fragen.

  • Was ist der Unterschied zwischen CDU und CSU?
  • Mit welchen Parteien sind CDU und CSU in den Niederlanden vergleichbar?
  • Welches sind die anderen großen Parteien in Deutschland? 

 

3. Konkurrenz durch die AfD?

Im letzten Jahr ist die AfD (Alternative für Deutschland) als drittstärkste Partei in den Deutschen Bundestag eingezogen. Eine junge Partei, die 2013 gegründet wurde und besonders im Rahmen der Flüchtlingskrise viele Wähler gewinnen konnte. Oft sind es ehemalige CDU/CSU-Wähler, die nun der AfD ihre Stimme geben, weil ihnen die CDU/CSU in der Flüchtlingspolitik nicht streng genug ist.

Bei der Landtagswahl in Bayern am 14. Oktober 2018 möchte Horst Seehofer verhindern, dass seine Partei Wähler an die AfD verliert. Deswegen war es ihm wichtig, an seiner Anti-Asylpolitik festzuhalten, um die Gunst der rechten Wähler zu gewinnen.

  • Mit welcher niederländischen Partei ist die AfD vergleichbar?
  • Was meinst du? Wie weit darf eine Partei gehen, um Wähler zu gewinnen?
     

Und wie endete die Geschichte?

Am Montag konnten sich CDU und CSU einigen und Seehofer machte seinen Rücktritt rückgängig. An der Grenze zu Österreich sollen nun künftig Transitzentren für Flüchtlinge eingerichtet werden. Flüchtlinge, die bereits in einem anderen EU-Land registriert sind, sollen dorthin zurückgeschickt werden. Aber die Freude über den Kompromiss ist möglicherweise vorschnell: Weder Nachbarland Österreich noch Regierungspartner SPD haben bislang zugestimmt.

Am Donnerstag gibt es erst ein Gespräch von Bundesinnenminister Horst Seehofer mit Österreichs Kanzler Kurz in Wien. Danach wird es dann Verhandlungen zwischen Merkel und Ungarns Regierungschef Orban geben. Letzterer ist einer der größten Kritiker der Politik der Kanzlerin. Es bleibt also spannend ..

 

 Antwortblatt: Frühstücksei Woche 27.pdf

 


top
Op deze site worden cookies gebruikt, wilt u hiermee akkoord gaan?
Accepteer Weiger