10 Gründe Lehrer/-in in den Niederlanden zu werden

10 Gründe Lehrer/-in in den Niederlanden zu werden © Loans2Go

1. Sehr gute Jobperspektiven

Vor allem für die Schulfächer Mathematik und Deutsch werden dringend Lehrer gesucht. Dieser Lehrkräftemangel wird aller Voraussicht nach noch zunehmen.

2. Freiheit in der Gestaltung des Unterrichts

Lehrpläne wie in Deutschland gibt es nicht. Es gibt lediglich Richtlinien der Abschlussprüfungen (eindexamen) und der zu erreichenden Niveaustufen (GER) in den verschiedenen Sprachkompetenzen.

3. Freie Wahl der Schule

Sie bewerben sich selber auf Stellenanzeigen der Schulen. Sie können dabei wählen zwischen staatlichen sowie einer Vielzahl privater Schulen: Montessori, Waldorf, Dalton oder konfessionellen (protestantischen, katholischen und islamischen) Schulen.

4. Teilzeit

Die meisten Deutschlehrerstellen werden auf Teilzeitniveau angeboten. Ideal zum Kombinieren mit Familie oder einem Zweitjob.

5. Offener Umgang

Schüler in den Niederlanden sind einen offenen Umgang mit ihren Lehrern gewöhnt. Sie unterhalten sich gerne mit Ihnen über ihre Privatunternehmungen.

6. Kultur

Die Niederlande grenzen an Deutschland, doch unterscheiden sie sich beachtlich in kultureller Hinsicht. Es gibt viel zu entdecken!

7. Deutsch-niederländische Beziehungen

Bis hinein in die 90er Jahre hatten die Deutschen einen schlechten Ruf in den Niederlanden. Inzwischen ist diese Ansicht passé und schaut man mit Interesse aufs Nachbarland Deutschland.

8. Amsterdam

Die Hauptstadt der Niederlande ist stark international geprägt und es gibt unzählige Veranstaltungen. Und die Küste ist auch nie weit weg.

9. Öffis

In den Niederlanden brauchen Sie in den meisten Fällen kein Auto. Die blau-gelben Züge der Nationale Spoorwegen bringen Sie in alle Städte.

10. Fietsen

Für die Bewegung nicht verkehrt: Niederländer fahren nach Möglichkeit mit dem Rad zur Arbeit, zum Einkaufen usw. Die Brücken sind das höchste Hindernis auf dem Wege.

 


top
Cookies werden auf dieser Website verwendet. Gehen Sie damit einverstanden?
Akzeptieren Verweigern