Das niederländische Schulsystem

Das niederländische Schulsystem    © Nuffic

Die Grundschule (basisschool) beginnt im Alter von 4 Jahren. Da die Schulpflicht erst ab dem 5. Lebensjahr gilt, ist das erste Schuljahr freiwillig. Die Grundschule dauert 8 Jahre und wird an den meisten Schulen mit dem cito-toets abgeschlossen – einem Test, der das Lernniveau des Schülers angeben soll. 

An weiterführenden Schulen gibt es die Niveaustufen vwo, havo und vmbo. Das vmbo ist wiederum unterverteilt in 4 Niveaus, wobei vmbo-t (theoretische leerweg) vergleichbar ist mit Realschule. Alle Niveaus sind zumeist untergebracht in einer Gesamtschule in separaten Klassen. Unter vwo fallen atheneum und das altsprachlich orientierte gymnasium; am lyceum werden aussschließlich havo- und vwo-Schüler unterrichtet.

Nach drei Jahren wählen die Schüler eines von vier Profilen: Natur und Technik, Natur und Gesundheit, Wirtschaft und Gesellschaft oder Kultur und Gesellschaft. Von diesen Profilen hängen Fächerwahl und Abitur ab.

 

Vergleichendes Schema Bildungswesen Niederlande - Deutschland

(Vergrößerung: bitte auf das Bild klicken)

Quelle: Europees Platform – internationaliseren in onderwijs, Onderwijssamenwerking met Duitsland, Haarlem 2014

Einen ausführlichen Vergleich finden Sie auf der Website von Nuffic.

Im Sekundarbereich unterrichten Lehrer im Normalfach ein Fach. Auch wer die Lehrbefähigung für die Sekundarstufe 2 erworben hat, kann in der Unterstufe eingesetzt werden und parallel in allen Niveaustufen – von Hauptschule bis Gymnasium. Mit einer Lehrbefähigung für die Sekundarstufe 1 können Sie in der Unterstufe sowie im Bereich vmbo unterrichten. Oder Sie unterrichten an einer berufsbildenden Schule (mbo).

Zum Schulfach Deutsch in den Niederlanden lesen Sie das Dossier auf der Website der Universität Münster.

 


top
Cookies werden auf dieser Website verwendet. Gehen Sie damit einverstanden?
Akzeptieren Verweigern