Frühstücksei Woche 26: Ramadan

Frühstücksei - 26 juni 2017 - Auteur: Onderwijsafdeling

Am 25. Juni 2017 ging der Fastenmonat Ramadan zu Ende. Das heißt, dass überall auf der Welt Muslime das Fest des Fastenbrechens feierten. Je nach Land und Region gibt es Unterschiede in der Dauer und Art des Festes, aber die meisten feiern das Fest mit großen Mengen an Süßwaren und anderen (selbstzubereiteten) Spezialitäten. Natürlich wurde in Deutschland auch gefeiert.

Frühstücksei Woche 26: Ramadan © www.flickr.com/KentuckyCountryDay

1. Hintergründe

Das islamische Festjahr hat nicht 365, sondern 354 Tage. Deswegen verschiebt sich das Fest gegenüber dem Sonnenkalender jedes Jahr um elf Tage nach vorne. Was wisst ihr eigentlich sonst noch über den Ramadan?

 

 

  • Wie wird der Monat Ramadan auch genannt?
  • Zu welchen Tageszeiten soll man fasten?
  • Wisst ihr, was der Haddsch ist?
  • Welches große Fest gibt es außerdem im Islam?

 

2. Wieso und warum?

Überall auf der Welt wird der Ramadan gefeiert, aber nicht alle Nichtmuslime wissen, worum es eigentlich geht. Schaut euch das Video bis zur Minute 3:16 an und beantwortet danach die folgenden Fragen: 

 

  • Wie erklärt der Bäcker, was der Ramadan bedeutet?
  • Welche fünf Säulen gibt es im Islam?
  • Wieso fastet man eigentlich?
  • Wie viele Stockwerke hat der Burj Khalifa und warum wird dieser Turm während des Ramadans verteilt?
  • In welchen Situationen darf man auf das Fasten verzichten?
  • Was kann man machen, wenn man mal einen Tag nicht fasten konnte?

 

3. Fest des Fastenbrechens
Wenn der Ramadan nach einem Monat zu Ende ist, kann man wieder zu jedem Zeitpunkt essen und trinken. Der Moment des Fastenbrechens muss natürlich gefeiert werden.

  • Wie heißt dieses Fest auf Niederländisch?
  • Welche Gerichte werden oft bei diesem Fest gegessen?
  • Was ist eure Meinung dem Fasten gegenüber? Wer soll, laut eurer Meinung, nicht fasten und wer schon?

Antwortblatt


top
Op deze site worden cookies gebruikt, wilt u hiermee akkoord gaan?
Accepteer Weiger